Bill Dana



Der Charakter von Sophias Bruder Angelo trat 1988 in der dritten Staffel zum ersten Mal auf. Dafür wurde der Komödienveteran Bill Dana engagiert. Der Charakter Onkel Angelo und die Episode, in der er vorgibt ein Priester zu sein, und Rose und Blanche vorgeben Nonnen zu sein, die sexy Unterwäsche für Bedürftige sammeln, war so erfolgreich, dass das Autorenteam der Golden Girls den Charakter in der nächsten Staffel wieder einsetzten. 1988 und 1989 wurde Dana als Gastschauspieler engagiert. 1990 wurde er für zwei Staffeln ganz unter Vertrag genommen. Insgesamt verkörperte Dana die Rolle des Onkel Angelo in sechs Episoden.
Geboren am 5. Oktober 1924 als William Szathmary in Quincy, Massachusetts, war er von jüdisch-ungarischer Abstammung. Nach seinem Journalismusstudium am Emmerson College in Boston und seinem Dienst in Übersee während dem zweiten Weltkrieg begann er eine Karriere als Autor fürs Fernsehen. Nachdem er für einige führende TV-Komödianten Texte geschrieben hatte, wurde Dana 1956 ins Autorenteam der „Steve Allen Sow“ aufgenommen. Die „Steve Allen Show“ war zu der Zeit eine der beliebtesten Fernsehshows und bot Unterhaltung durch bekannte Talkgäste, Sketchen und Musikdarbietungen.
Unter seinen Mitarbeitern machte er sich besonders beliebt durch seine immer wiederkehrenden witzigen Sprüche mit Spanischem Akzent. Was als Witz unter Kollegen begann endete als Fernsehgeschichte. Dana erfand den Charakter Jose Jimenez und alberte mit seinen Kollegen rum. Das kam Steve Allen zu Ohr, der Dana 1959 einlud in der Weihnachtssendung einen Sketch als Jose Jimenez zu spielen. Sein Auftritt kam beim Publikum so gut an, dass Dana im darauf folgenden Jahr vom Autorenteam entlassen wurde und als fester Schauspieler für die „Steve Allen Show“ engagiert wurde. Über die nächsten zwei Jahre spielte er Jose Jimenez unzählige Male. Der Charakter wurde in den ganzen USA bekannt und zu einem festern Bestandteil der Amerikanischen Kultur der 60iger Jahre.
Es wurde Dana des öfteren vorgehalten, dass die Figur Jose Jimenez eine Verarschung der Lateinamerikanischen Kultur sei, in Wirklichkeit aber war die Figur weniger eine ethnische Karikatur, als viel mehr eine Satire auf die US-Amerikanische Kultur als solches.
1960 machte Dana sein Plattendebüt mit „My name…Jose Jimenez“. Die Platte wurde ein Renner und in den folgenden Jahren nahm Dana duzende von Langspielplatten mit seinen Sketchen und neuem Material auf. Jose Jimenez als Astronaut, in Hollywood, spricht über Sex etc. Sein Astronautensketch wurde 1962 auch als Single aufgenommen und schaffte es sogar in die Top 20 der US Hitparade. Zudem trat Dana in Nightclubs in Las Vegas und auf anderen Bühnen auf, und er war als Jose Jimenez Gast in verschiedenen Fernsehshows.
Nachdem sein Vertag mit der „Steve Allen Show“ 1962 auslief entschied er sich die Verlängerung nicht anzunehmen, sondern dem Angebot von NBC nachzukommen. NBC schuf für ihn seine eigene Show, die „Bill Dana Show“, in der er nun Jose Jimenez ein richtiges Leben einhauchen konnte. Die „Bill Dana Show“ war über zwei Jahre sehr erfolgreich, und als dann 1965 die Jose Jimenez Beliebtheit ein bisschen nachliess wurde Danas Show abgesetzt.
Nach diesen wenigen Jahren, die für Dana als Komiker so erfolgreich waren (er war auch zweimal für einen Emmy nominiert, einmal für die „Steve Allen Show“ als Autor und einmal für die „Bill Dana Show“ als Schauspieler) entschied er sich, sich wieder vermehrt dem schreiben hinzugeben. Er schrieb mehrere Episoden der „Milton Berle Show“, von 1971 bis 1979 war er Mitglied des festen Autorenteams der Hitsitcom „All in the Family“ und von 1986 an schrieb er mehrere Episoden der Krimiserie „Matlock“.
Zudem steht Dana bis heute als Komiker auf der Bühne und hat sporadisch auch wieder als Schauspieler gearbeitet. 1966 spielte er Jose Jimenez in einer Episode von „Batman“. Durch die 70iger und 80iger Jahre war er in verschiedenen Rollen in Fernsehserien und Sitcoms zu sehen. 1983 spielte er Jose Jimenez zum letzten Mal als Cameoauftritt vor der Kamera in dem Kinofilm „The Right -“ („Der Stoff aus dem Helden sind“). 1991 nahm er eine weitere Platte auf, auf der er Jose Jimenez wieder aufleben liess. Und 1997 wurde er als erster Nicht-Latino von der National Hispanic Media Coalition mit dem Image Award geehrt.
Dana lebt heute mit seiner Frau Evelyn in Los Angeles und auf der Insel Maui.

Für neuere Beiträge schaue bitte ins Forum!


Biographien der Golden Girls Darsteller